Sie haben Bilder, Logos, Helme, Autogramme, Poster, Programme und Ergebnisse zu dieser Seite. MagF1 braucht Sie! Helfen Sie uns, die Datenbank zu vervollständigen oder zu ändern, indem Sie uns über das formular kontaktieren oder per E-Mail an contact@magf1.com.

Werbung
Werbung

Der Niederländer Nyck De Vries gewann das erste Rennen der Formel-E-Saison in Diriyah vor Edoardo Mortara und Mitch Evans.

Nyck De Vries gewann am Donnerstag und Freitag jede Session auf dem Diriyah Circuit, vom Training bis zum Rennen. Der Niederländer startete von der Pole Position und holte sich den ersten Sieg seiner Formel-E-Karriere.

Sein Erfolg symbolisiert auch die Stärke von Mercedes in dieser ersten Runde der Saison, denn Edoardo Mortara und sein Venturi powered by the German manufacturer belegten nach einem starken Comeback den zweiten Platz.

Der Schweizer überholte auf außergewöhnliche Weise Mitch Evans und Pascal Wehrlein und fuhr mit einem Stopp von der fünften auf die dritte Position. Am Ende des Rennens ging er dann an René Rast vorbei.

Mitch Evans (Jaguar) komplettierte das Podium nach einem soliden Rennen vor Rast (Audi), Wehrlein (Porsche) und Rowland (Nissan DAMS). Das andere große Comeback des Tages gelang Stoffel Vandoorne, der nach einem schlechten Qualifying Achter wurde und damit einmal mehr bewies, dass Mercedes in guter Form ist.

Die anderen Titelfavoriten hatten dagegen einen schwierigen Start in die Meisterschaft. Der amtierende Champion Antonio Felix Da Costa belegte in seinem DS Techeetah den 11. Platz, während Sébastien Buemi, der sich auf der Strecke sehr ärgerte, in seinem Nissan DAMS knapp vor den Franzosen Norman Nato (Venturi) und Jean-Eric Vergne (DS Techeetah) den 13.

Maximilian Günther krachte in die Mauer und Alex Lynn kollidierte mit Sam Bird, beide Unfälle führten zu einem Safety-Car-Einsatz.

Seite automatisch übersetzt aus dem Französisch mit DeepL®

Keine Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung

Verwandte Nachrichten

Werbung
Werbung
Abonnieren Sie unseren NewsletterUm die neuesten Nachrichten und Updates über MagF1 zu erhalten

    MagF1 steht in keiner Verbindung mit der Formula One Group, der FIA, der FIA Formel 1 Weltmeisterschaft oder der Formula One Licensing B.V. und seine Inhalte werden nicht von diesen Organisationen unterstützt oder gesponsert. Die Begriffe F1, FORMEL 1, FORMEL 1, FORMEL 1 und FORMEL 1 und jede Kombination dieser Begriffe sowie die im Zusammenhang mit der Formel 1-Weltmeisterschaft verwendeten Logos sind Eigentum der Formula One Licensing B.V. Sie dürfen nicht in einer Weise verwendet werden, die eine offizielle Verbindung mit der Formula One Group, der FIA, der FIA Formel 1-Weltmeisterschaft oder der Formula One Licensing B.V. impliziert.